Datenschutzinformation

Nachfolgend möchten wir Sie über Verarbeitung personenbezogener und personenbeziehbarer Daten auf unserer Kanzlei-Webseite nach Maßgabe der DS-GVO, des BDSG und des TMG unterrichten.

Verantwortlicher für den Datenschutz

Rechtsanwälte Müller | Schahandeh
Kurpfalzring 114, 69123 Heidelberg, Deutschland
E-Mail rae [at] mueller-schahandeh.de

Telefon: +49 6221 5850930
Fax: +49 6221 5850940

Datenerhebung und Protokollierung

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Wenn Sie unsere Webseiten aufrufen, übermitteln Sie aus technischer Notwendigkeit heraus über Ihren Internetbrowser Daten an unseren Webserver. Folgende Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver aufgezeichnet:

Datum und Uhrzeit der Anforderung,
Name der angeforderten Datei,
Seite, von der aus die Datei angefordert wurde,
Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.),
verwendeter Webbrowser und verwendetes Betriebssystem,
vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners,
übertragene Datenmenge.

Aus Gründen der technischen Sicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver, werden diese Daten von uns kurzzeitig gespeichert. Ein Rückschluss auf einzelne Personen ist uns anhand dieser Daten nicht möglich (kein Personenbezug). Nach spätestens sieben Tagen werden die Daten durch Verkürzung der IP-Adresse auf Domain-Ebene anonymisiert, so dass es nicht mehr möglich ist, einen Bezug zum einzelnen Nutzer herzustellen. Es werden keine IP-Adressen oder Referrer protokolliert. Wir verwenden keine Cookies oder andere Tracking-Methoden, um die Nutzung dieses Angebots auszuwerten.

Verwendung von Google-Maps

Zur Darstellung unseres Kanzleistandorts verwenden wir eine Anzeige der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”). Hierfür wird die Google Static Maps JavaScript API verwendet. Bei der Darstellung werden Daten, inklusive Ihrer IP-Adresse und Ihres Standortes an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google beachtet die Datenschutzbestimmungen des „EU-US-Privacy-Shield“-Abkommens und ist beim „EU-US-Privacy-Shield“-Programm des US-Handelsministeriums registriert. Weitere Informationen darüber, wie Google die Daten nutzt und gegebenenfalls weitergibt können Sie der Datenschutzerklärung von Google unter folgendem Link entnehmen: https://policies.google.com/privacy?hl=de

Erhebung weiterer Daten

Sollten Sie mit uns Kontakt aufnehmen, werden wir die von Ihnen freiwillig bereitgestellten personenbezogenen Daten wie

Anrede, Vor- und Nachname

E-Mail-Adresse,

Anschrift

Telefonnummer (Festnetzt und/oder Mobilfunknummer)

zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage und/oder anschließenden Mandatserteilung erheben, verarbeiten und nutzen. Andere Verwendungen schließen wir aus.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Die uns mitgeteilten Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens und/oder zur Kontaktaufnahme gespeichert und verwendet. Zielt Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Mandatsvertrages ab und/oder kommt es im Anschluss der Kontaktaufnahme zu einer Mandatserteilung, so wird Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO zur Rechtsgrundlage, d.h. die Datenverarbeitung erfolgt im Rahmen der Erfüllung des Mandatsvertrages.

Die von uns im Rahmen Ihrer Antrage erhobenen personenbezogenen Daten werden für 6 Monate gespeichert, sodann archiviert und spätestens nach Ablauf von 3 Jahren (allg. Verjährungsfrist) gelöscht, sofern kein Mandatsvertrag im Anschluss zustande kommt und soweit nicht die weitere Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen nach Artikel 17 Abs. 3 S. 1 lit. b und e DS-GVO erforderlich ist. Im Falle einer Mandatserteilung werden Ihre personenbezogenen Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte (6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde,) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO eingewilligt haben.

Weitergabe von Daten

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, wenn:

Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,

die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und

kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes  schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie

dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung des Mandatsvertrages mit Ihnen erforderlich ist.

Das Anwaltsgeheimnis bleibt hiervon unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur mit Ihrer Einwilligung.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an rae [at] mueller-schahandeh.de.

Sonstige Betroffenenrechte

Sie haben das Recht,

gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

auf Datenübertragbarkeit unter den Voraussetzungen des Art. 20 DS-GVO, d.h. Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

auf einen Widerruf gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO, so dass Sie Ihre ggf. einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen können. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruht, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an an rae [at] mueller-schahandeh.de;

gemäß Art. 77 DS-GVO auf Beschwerde, d.h. Sie können sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden. Dies ist derzeit:

Landesbeauftragte für den Datenschutz Baden-Württemberg, Dr. Stefan Brink

Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart

oder:

Königstraße 10a
70173 Stuttgart

Telefon: 07 11/61 55 41 – 0
Telefax: 07 11/61 55 41 – 15

E-Mail: poststelle{at}lfd.bwl{dot}de
(PGP Key)

Homepage:
http://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

Sichere Datenübertragung

Als Transportverschlüsselung nutzen wir das SSL-Protokoll. Das SSL-Protokoll sichert die Übertragung zwischen unserer Domain auf dem Webserver und Ihnen – dem Besucher – dieser Webseite. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Internetbrowser auf dem aktuellen Stand zu halten, so dass für eine sichere Übertragung Ihrer Daten auf dem Transportweg gesorgt ist.

Wir weisen darauf hin, dass die Versendung von E-Mails Sicherheitslücken aufweisen kann. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihre E-Mail an uns zu verschlüsseln. Voraussetzung für den sicheren Datenverkehr (verschlüsselt) ist, dass beide (Sender und Empfänger) ein Zertifikat für den E-Mail-Verkehr haben. Informationen hierzu erhalten Sie über das Bundesamt für Informationssicherheit (BSI), z.B. unter

https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Empfehlungen/Verschluesselung/Verschluesseltkommunizieren/Einsatzbereiche/einsatzbereiche.html

Unser öffentliches Zertifikat für den sicheren E-Mail-Verkehr finden Sie hier: https://www.mueller-schahandeh.de/zertifikat-email

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 17.05.2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite und der Erweiterung und/oder Einschränkung unserer Leistungen und Angebote und/oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.